Contact

Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Den Wind in den Haaren spüren, hören wie die Wellen am Ufer brechen - was für ein herrliches Gefühl! Sommer: Die Zeit der langen Ferien, der Abenteuer am Meer und des Vergnügens.

Der Sommer ist die Jahreszeit, in der wir nach jeder Gelegenheit suchen, uns zu entspannen und auszuruhen. Am Meer, in den Bergen, im Schwimmbad, auf Balkonien, im Park, im Garten oder bei Freizeitaktivitäten im Freien- die Sonne ist überall und wir fangen überall Sonnenstrahlen auf. Das sonnige Wetter draußen versetzt uns in gute Laune und inspiriert uns, mit der Urlaubsplanung zu starten. Die Sonne belebt uns, spendet das für unsere Knochen, Nerven und Immunsystem notwendige Vitamin D, fördert die Durchblutung sowie die Bildung von Serotonin, das auch als „Glückshormon“ bekannt ist. Die Serotoninproduktion wird direkt von der Menge an Sonnenlicht beeinflusst, welcher der Körper tagsüber ausgesetzt ist. Serotonin steuert unsere Stimmung, fördert unser Wohlbefinden und unterstützt den gesunden Schlaf. Die Sonne hat jedoch auch ihre Schattenseite, da sie für unsere Haut auch schädlich sein kann. Wie können wir allerdings zwischen einer wohltuenden und einer Überdosis UV-Strahlung unterscheiden? Die Antwort lautet: Auf die Dosierung und die richtigen Sonnenschutzmittel kommt es an! Damit wir unseren Sommerurlaub und das Sonnenlicht in vollen Zügen genießen können und damit dem Strandurlaub nichts im Weg steht, müssen wir dem Thema Sonnenschutz sowie der Wahl der richtigen Kosmetikprodukte besonders Aufmerksamkeit schenken.

Wenn du bereits deinen Strandurlaub geplant hast und deinen Badeanzug, Schlapfen, Hut und Strandtasche eingepackt hast, vergiss bitte nicht das Wichtigste mitzunehmen, und zwar – den Sonnenschutz! Wir alle wissen, wie wichtig es ist, unsere Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen, aber tun wir das wirklich?

Die Sonne wird immer stärker und kann sichtbare Schäden verursachen – vorzeitige Hautalterung, Falten, Pigmentierung, Rötungen etc. Um einen sorgenfreien Sommer zu gewährleisten, ist die Verwendung von Sonnenschutzmitteln Pflicht.

Das Sonnenlicht besteht aus Strahlen mit verschiedenen Wellenlängen, unter anderem:

Ultraviolett A (UV-A), Ultraviolett B (UV-B) und Ultraviolett C (UV-C)

  • UV-A Strahlen zerstören allmählich die Elastizität der Haut und tragen zur vorzeitigen Hautalterung und Faltenbildung bei.
  • UV-B Strahlen sind verantwortlich für die Bräunung der Haut - aber auch für Sonnenbrand und eventuelle Schädigungen der Haut (Hautkrebs).
  • UV-C Strahlen sind die schädlichsten Strahlen, werden aber normalerweise von der Ozonschicht der Erde absorbiert und treffen somit nicht auf die Erdoberfläche auf.

Du hast sicher schon davon gehört, dass die Haut ein "Gedächtnis" hat. Das bedeutet, dass die Auswirkungen eines Sonnenbrands die Bildung von Flecken, Rötungen oder das Auftreten von Muttermalen begünstigen können. Außerdem schwächt eine zu starke Sonneneinstrahlung das Immunsystem und macht den Körper anfälliger für Viren. Darüber hinaus lässt sich die Frage stellen: Wie kann man sich und seinen Körper im Sommer wirksam vor der Sonne schützen?

Je nach Hauttyp, haben Menschen eine unterschiedliche Eigenschutzzeit der Haut. Sehr helle Typen mit blonden-rotblonden Haaren haben eine Eigenschutzzeit von nur wenigen Minuten. Bereits nach sehr kurzer direkter Sonneneinstrahlung können Schädigungen wie Sonnenbrand entstehen. Menschen mit dunkleren Haaren und Augen haben grundsätzlich eine längere Eigenschutzzeit und können sich bis zu 30 Minuten auf natürliche Weise vor schädlichen Strahlen schützen. Längere UV-Bestrahlung, selbst in städtischer Umgebung, kann zu unerwünschter Bräune, Falten und sogar Pigmentflecken und Verbrennungen führen – man sollte also nicht aus dem Haus gehen, ohne unter dem täglichen Make-up einen Sonnenschutz für das Gesicht aufzutragen, am besten mit einem hohen Schutzfaktor (SPF = Sun Protection Factor).

Der Lichtschutzfaktor (SPF = Sun Protection Factor) eines Sonnenschutzmittels gibt an, wie viel Mal länger man sich eingecremt der Sonne aussetzen kann, ohne einen Sonnenbrand in Kauf nehmen zu müssen. Ist zum Beispiel ein Sonnenschutzfaktor 25 angegeben, kann sich ein Mensch mit Hauttyp 2 anstelle von 10 Minuten bis zu 250 Minuten (25 x 10) an der Sonne aufhalten. Bei vorbelasteter Haut (z.B. durch früheren Sonnenbrand) oder sehr hoher Intensität von Sonnenstrahlen (Mittagszeit, Berge, südliche Länder, am Kopf) kann die maximale Aufenthaltszeit in der Sonne erheblich reduziert werden. Hierbei sollten andere Faktoren wie Schwitzen oder Schwimmen beachtet werden, denn diese können den Schutz auch beeinträchtigen. Daher ist ein regelmäßiges Nachcremen im Sommer jedenfalls ein Muss!

Die Nahrin Sonnenschutzlinie SUN CARE besteht aktuell aus der Gesichtscreme SPF 30, die speziell für die Gesichtshaut entwickelt wurde, der innovativen Sonnenmilch in Form von einem Spray SPF 30 sowie der Sonnencreme SPF 30, beide mit hohem Schutz für den ganzen Körper. Unsere Sonnenlinie nutzt eine fortschrittliche Technologie zum Schutz vor dem gesamten Spektrum des Sonnenlichts - UVA-, UVB- und Infrarot- sowie Blaulichtstrahlung. Das Besondere daran sind vor allem die hochwertigen Sonnenschutzfilter der neuesten Generation (Ocean Protect), die in allen Sonnenprodukten unserer Sonnenlinie enthalten sind. Der Schutzfaktor gegen UVA- und UVB-Strahlung sowie gegen Infrarot und Blaulicht wird durch verschiedene Filtermoleküle gewährleistet.

Die neue innovative Sonnenmilch als Spray, die neue Sonnencreme sowie die neue Gesichtscreme, sorgen für einen starken Start in den Sommer und kompromisslosen Schutz der Haut. Über den Schutz vor Sonneneinstrahlung hinaus verhindert das Produkt die Bildung von, durch UVA-Strahlung entstehenden, freien Radikalen, die das Hautgewebe schädigen und für vorzeitige Hautalterung verantwortlich sind. Die Sonnenschutzprodukte haben eine leichte und angenehme Textur, dringen schnell ein und die Haut wird durch feuchtigkeitsspendende und hautberuhigende Inhaltsstoffe gepflegt.

Suncare sonnenlinie

Die Sonne, in der richtigen Dosis, ist gesund und tut uns gut. Täglich ein kurzes Sonnenbad oder Bewegung an der Sonne hält uns fit und macht uns stark. Unterscheide zwischen einem gesunden Maß und einer Überdosis. Schütze deine Haut, wenn du länger der Sonne ausgesetzt bist und vermeide Sonnenbrand.

Nähere Informationen erhältst du bei deiner/deinem Nahrin BeraterIn.

Verlasse dich auf die Kraft der Natur und halte deinen Körper gesund!

Rumina, Team NAHRIN

Interessiert?

Wir kontaktieren Sie gerne!

* erforderliche Felder